Das Konsortium

Konsortialführer:

Atlan-tec

Die Atlan-tec Systems GmbH verfügt als Spezialist für Prozessoptimierung mit Künstlicher Intelligenz und angewendetes Machine Learning über zahlreiche Rohdaten, die im Zuge der Prozessdatenanalyse und -optimierung in industriellen Großprojekten erhoben werden. Atlan-tec liefert für das Projekt entscheidende, anonymisierte Prozessdaten aus verschiedenen industriellen Einsatzgebieten, die als Business Use Case für die monetäre Bewertung und Evaluierung von Datenpotenzialen herangezogen werden.

 

Projektpartner:

Deloitte

Als weltweit führende Big Four-Gesellschaft, die jedes Jahr über 180.000 Abschlussprüfungen durchführt, verfügt die Deloitte GmbH über umfangreiche Erfahrungen und fundierte Kenntnisse in den Bereichen Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensbewertung. Als „Most Digital Big Four“ sind die Wirtschaftsprüfer der Marktführer im Bereich Digitalisierung & Transformation.

FIR an der RWTH Aachen

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. (FIR) an der RWTH Aachen ist eine selbständige, landesgeförderte Einrichtung an der RWTH Aachen für angewandte Forschung. Als Partner der Unternehmen und der Wirtschaft entwickelt das FIR Leitbilder für die moderne Betriebsorganisation in den Bereichen Produktions-, Dienstleistungs- und Informationsmanagement sowie Business Transformation. Zahlreiche Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit der Industrie bieten eine geeignete und herausfordernde Plattform für die Erarbeitung innovativer Lösungen.

Universität des Saarlandes

Der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik im Dienstleistungsbereich an der Universität des Saarlandes (UdS) beschäftigt sich mit der Entwicklung und dem Management datengetriebener Services sowie der Nutzung von Methoden der Künstlichen Intelligenz, wie z.B. Maschinelles Lernen.

DMG Mori

Als einer der größten Hersteller spanender Werkzeugmaschinen und CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen Deutschlands tritt DMG Mori auch mit einem umfanfgreichen Produktportfolio auch als Dienstleister auf dem Markt auf. Zu den Services gehören unter anderem Training, Instandsetzung, Wartung und Ersatzteilmanagement. Im Rahmen von Future Data Assets liefert DMG Mori einen Business Use Case und wird, basierend auf den Projektergebnissen, Performancemessungen durchführen sowie Neuinvestitionen in digitale Technologien bewerten und planen.

Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI)

Ziel der Gründung des VDI war „alle geistigen Kräfte der Technik zum gemeinsamen Wirken“ zu bündeln. Rund 160 Jahre später ist daraus der bedeutendste und mitgliederstärkste Verein Europas für Naturwissenschaftler:innen und Ingenieur:innen geworden. Der VDI von heute sieht sich als Wegbereiter für moderne, nachhaltige Technologien, aber auch als starke Stimme, die die Interessen aller Mitglieder vertritt. Der VDI ist eine der beiden Institutionen (neben der DIN), die nationale Standards setzen. Im Rahmen des Projektes FDA wird der VDI eine Richtlinie erarbeiten, welche die Wertermittlung von Daten in einer Unternehmensbilanz standardisiert.

 

Assoziierte Partner:

 

Zuwendungsgeber:

Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

 

Projektträger: